Dienstag, 04. August 2020
Notruf: 112

www.feuerwehr-loederburg.de

 

Dachstuhlbrand / Schuppenbrand - Groß

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 1394
Einsatzort Details

Atzendorf, Alte Fabrikstraße
Datum 06.04.2020
Alarmierungszeit 03:54 Uhr
Einsatzbeginn: 03:58 Uhr
Einsatzende 09:00 Uhr
Einsatzdauer 5 Std. 6 Min.
Alarmierungsart Sirene
Mannschaftsstärke 16 + 1 Reserve
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Löderburg
Ortsfeuerwehr Staßfurt
    THW Ortsverband Staßfurt
      Ortsfeuerwehr Atzendorf
        Ortsfeuerwehr Neundorf
          Polizeirevier Salzlandkreis Bernburg
            DRK Rettungsdienst Staßfurt
              Stadtwehrleitung
                Ortsfeuerwehr Südliche Börde
                  Kriminalpolizei Magdeburg
                    Notarzt - Standort Atzendorf (DRK Staßfurt)
                      Fahrzeugaufgebot   Tanklöschfahrzeug  Löschgruppenfahrzeug  Mehrzweckfahrzeug
                      Brandeinsatz

                      Einsatzbericht

                      Am Montagmorgen wurden wir zusammen mit den Ortsfeuerwehren Atzendorf, Staßfurt, Neundorf, Südliche-Börde und der Stadtwehrleitung der Stadt Staßfurt zu einem Dachstuhlbrand alarmiert.
                      Über Funk bekamen wir seitens der Kreiseinsatzleitstelle die Information, dass sich noch Personen im Gebäude befinden sollen.

                      Lage vor Ort:

                      Es handelte sich um einen Brand eines Nebengelasses / Schuppens eines Einfamilienhauses in der Ortslage Atzendorf.
                      Das Hauptaugenmerk lag nun bei der Personensuche und Rettung.
                      Die Rettung der Person gelang uns leider nicht, da wir diese leider nur noch leblos auffinden konnten.
                      Weiterhin lag das Augenmerk in der Brandbekämpfung darin, ein mögliches Übergreifen des Feuers auf das Nachbargebäude zu Verhindern.
                      Dies erfolgte mittels einer Riegelstellung welche dazu führte, dass der Übergriff des Feuers und damit der Schaden seitens der Feuerwehr so gering wie nur möglich gehalten werden konnte.
                      Seitens der Polizei wurden dann zu diesem Einsatz noch das Technische Hilfswerk Ortsverband Staßfurt und ein Statiker hinzugezogen, die nun weitere Maßnahmen zur Absicherung des Gebäudes übernehmen.

                      An dieser Stelle möchten wir den Angehörigen und Freunden des Verstorbenen unser aufrichtiges Beileid aussprechen und viel Kraft in der schweren Zeit des Abschiedes wünschen.

                      Weiterhin möchten wir uns hiermit nochmals bei allen im Einsatz gebunden Einsatzkräften egal ob Feuerwehr, Rettungsdienst, THW oder den Beamtinnen und Beamten der Polizei für die gute Zusammenarbeit bedanken.

                       

                      sonstige Informationen

                      Einsatzbilder